Über mich / Pferdefotografie

Ein Pferd ist Poesie in Bewegung.

Warum Pferdefotografie?

Pferde spielten eigentlich schon immer eine ganz große Rolle für mich in meinem Leben. Als ich gerade mal zwei Jahre alt war, zog bei uns das erste Pony ein. "Theo" ein kleiner Tinker.

Im Oktober 2015 kaufte ich dann meine "erste eigene" Stute. Wieder ein Tinker namens Wilma. Es war Liebe auf den ersten Blick und nun ja, ich bekam immer mehr einen Blick fürs "knipsen".

Aus dem "knipsen" von eigenen Ponys wurde schnell mehr und ich habe viele Fotos von Freunden und ihren Pferden gemacht. Dies sprach sich schnell rum und meine Reichweite erweiterte sich.

Es ist einfach wunderbar die Harmonie zwischen Mensch und Tier festzuhalten.

~Truly all photographs are self-portraits.~

Über mich

2014 bekam ich meine erste richtige Spiegelreflexkamera zum Geburtstag. Es war die Nikon D5100 mit dem 18-55mm Kit-Objektiv.

[ Nikon deshalb, weil in meiner Familie nur Nikon vertreten war.]

Ich war immer sehr zufrieden. Es enstanden aber keine "besonderen" Bilder. Eher Schnappschüsse.

Ich fing an mich mit dem Thema Fotografie zu beschäftigen und sammelte Erfahrungen.

Ich nutzte die Nikon D5200 und weiter Objektive aus meiner Familie, da diese einfach noch ein wenig schneller und besser waren. Aber es war eben doch noch ein großer Unteschied zum Vollformat, zu welchem ich nun umgestiegen bin. Nikon bin ich aber treu geblieben.